Wohlbefinden für Körper, Geist und Seele
                        Wohlbefinden für Körper, Geist und Seele

Reiki mit Pferden - Eine kleine Auswahl an Erfahrungsberichten.

Angeregt durch eine liebe Bekannte, Angelika F., im Herbst 2011 auf ihrem Reiterhof am Niederrhein eine Reiki Ausbildung anzubieten, kam ich dauerhaft in Kontakt mit Pferden. Selbst auf dem Land aufgewachsen, hatte ich mit kleineren und größeren Haustieren zu tun gehabt. Allerdings gehörten keine Pferde dazu. Angst oder Scheu kannte ich nun nicht, obwohl ich schon den notwendigen Respekt, gerade auch vor Pferden, mitbringe.

 

Erst als unsere jüngste Tochter im Alter von dreizehn Jahren Interesse am Reiten bekam, habe ich hier in Hünxe auf einem Hof einige Ponys mit Reiki behandelt. Meine Arbeit entwickelte sich schließlich in den letzten Jahren noch über Reiki hinaus, sodass ich auch schon bald vereinzelt mit Tieren kommunizieren konnte.

 

Üblicherweise lege ich die Hände auf den Körper des Menschen oder der Tiere auf. Ziel ist es, über einen Energiefluss Blockaden im Körper aufzulösen, um auf diesen Weg die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Ich bin dabei nur der Kanal für diese heilenden Energien. Da rüber hinaus, kann ich diese auch über die Ferne senden, unabhängig von der Entfernung. Wir sprechen dann von einer „Fernheilung“.

 

./.

 

Vor einiger Zeit (2012) wurde ich von Angelika F. zu ihr auf dem Hof gerufen, um einen noch jungen Wallach zu behandeln. In der Vorbereitung zu einem Turnier in Drevenack, wo dieses Pferd von einem einem Mädchen geritten werden sollte, war der Ansatz der Behandlung mehr Ruhe, Ausgeglichenheit, Konzentration und Vertrauen hinein zu bringen. Dieses ist gut gelungen, da sie in zwei Kategorien den 1. Platz holte.

 

./.

 

Auch an das folgende Ereignis erinnere ich mich noch gut. Nando, eine Stute sollte den Stall wechseln. Da die Besitzerin schon ahnte, dass es nicht so einfach würde, bat sie mich schon vor dem Umzug um Reiki Behandlungen fürs Pferd. Wir verabredeten uns für zwei Behandlungen und nach Bedarf auch noch nach dem Umzug auf dem neuen Hof. Ich erkundigte mich nach dem Gesundheitszustand da Nando wöchentlich von einer Tierärztin Medikamente für die Nieren bekam, weil die Blutwerte nicht in Ordnung waren. Bereits nach der ersten Behandlung von mir verbesserten sich die Blutwerte, sodass keine weiteren Maßnahmen mehr erforderlich waren. Der Umzug in den neuen Stall verlief unproblematisch. Nando bekam eine Padockbox.

In der Box fühlte sich Nando recht schnell wohl. Aber sie ging nicht nach draußen, besonders wenn ihre Nachbarn ebenfalls draußen waren. Nun wurde ich gebeten, mit ihr nochmals zu arbeiten. Bereits nach zwei Besuchen an zwei Tagen hinter einander, ging sie mit mir aus der Box ins Freie und ihre Ängste und Unsicherheit gehörten der Vergangenheit an.

 

./.

 

Während eines Kurzurlaub 2012 im Schwarzwald durfte ich ein Pferd Namens Chaudeau behandeln, welches überwiegend zum Voltigieren mit Kindern und Jugendlichen eingesetzt wurde. Während der Behandlung schlief es im Stehen fast ein und ich musste die Anwendung kurz unterbrechen. Nach der Beendigung lief Chaudeau noch eine Weile hinter mir her, als ich mich von ihm entfernen wollte. Wir hatten uns vorher noch nie gesehen, und trotzdem entstand in dieser kurzen Zeit ein sehr vertrautes Verhältnis. Diese Behandlung fand vor einem kleinen Publikum statt, was nicht geplant war. Es waren die Eltern mit ihren Kindern, welche vom Voltigieren geblieben sind und sich auf die Tribüne gesetzt hatten. Nach einigen Tagen erhielt ich von der Besitzerin die Nachricht, dass Chaudeau immer noch viel entspannter und lockerer als sonst sei. Auch das leichte Nachziehen eines Hinterbeines war nicht mehr so stark wie vor der Anwendung zu beobachten.

 

./.

 

Reiter klagen bei mir auch häufig unter starken Rückenschmerzen, Bandscheibenprobleme und Beckenschiefstände mit Beinlängenunterschiede.

   

Im Sommer des Jahres 2013 erhielt ich einen Kontakt zu einem hier ansässigen Reitverein, um mir ein Pferd anzusehen. Das Pferd wurde von einem 14-jährigen Mädchen geritten und machte erhebliche Probleme. Schon beim Auflegen der Trense, das Überziehen des Kopfstückes, zeigte das Pferd durch den lang gestreckten hochhaltenden Kopf, dass es nicht geritten werden wollte. Außerdem stieg das Pferd nach kurzem Ritt schon hoch und eine gegenseitige Angst wuchs auf. Ich meine damit, dass das Mädchen Furcht bekam runterzufallen, während das Pferd offensichtlich Angst bekam, dass dem Mädchen etwas dabei geschehen könnte. Bei solchen Auffälligkeiten ist es auch immer gut, Pferd und Reiter energetisch zu behandeln. Bei der Reiterin stellte ich in der ersten Behandlung auf meiner Liege einen Beinlängenunterschied von 1,5 cm fest, welcher sich durch den energetischen Ausgleich des Beckens korrigieren ließ. Zur ersten Probebehandlung des Pferdes und der Kontaktaufnahme zu ihm, bekam ich zunächst eine tiefe gefühlsmäßige Schwere zu spüren, zusammen mit einer großen Traurigkeit. Es war ein Wallach, der mir sofort vertraute und mir seine Geschichte erzählte. Er war nun ein Jahr auf dem Hof am Niederrhein, wo er gut versorgt wurde. Auf dem vorherigen Hof wurde er arg geschlagen und hatte jetzt noch Spuren von Misshandlungen. Er erzählte mir noch mehr Einzelheiten, die mir von der Mutter des Mädchens bestätigt wurden, die nun mit dabei war. Dieses war für mich auch der Einstieg in eine neue Welt, die Tierkommunikation. Leider wurde das Pferd von dem Vater des Mädchens kurz darauf verkauft. Ich hatte keine Möglichkeit mehr mit ihm zu arbeiten.

 

./.

 

Im Januar eines späteren Jahres hatte ich mich mit einer Reiterin bei ihrem Pferd verabredet. Sie erzählte mir, dass Campi vorne im linken Huf eine Entzündung habe und fragte nach einer Reiki Anwendung. Das Pferd wurde von mir vor Ort ca. 20 Minuten behandelt und noch weitere dreimal jeweils ca. 15 Minuten über die Ferne. Bei der ersten Fernbehandlung erzählte mir das Pferd, dass ein Mensch um den Huf einen Lappen mit Kraut gewickelt habe. Das konnte er aber nicht gut haben und hat es daraufhin wieder abgemacht. Dieses wurde mir in einer E-Mail der Besitzerin bestätigt.

 

./.

 

Vor einigen Jahren konnte ich einer Nachricht aus Facebook entnehmen das es Pepper, einem Pferd, welches in der Nähe von Köln auf einem Hof steht, sehr schlecht geht. Ich habe mich dann erkundigt, was er denn habe. Pepper hatte von seinem Nachbarn im Paddock, nicht nur eine Holzlatte wo dieser vorgetreten hatte vors Maul bekommen, sondern auch den Huf des Nachbarpferdes. Pepper erlitt mehrere Brüche, wovon Kiefer- und Nasenbereich betroffen sind. In der Zeit verschiedenerÜberlegungen erhielt ich immer wieder das Bild von Pepper vor meinem inneren Auge. Das ist vielleicht so zu beschreiben, als wenn Sie in einem „Wachtraum“ sind. Ich nehme dann für mich Bilder wahr und immer häufiger konnte ich mich mit Tieren unterhalten.

So nahm hier Pepper „die Zügel in die Hand“, und nahm direkt Kontakt zu mir auf. Wir hatten sofort eine tiefe innige Verbindung. Ich habe ihn über die Ferne behandelt, und es ging ihm schon nach wenigen Wochen deutlich besser. Er konnte selbst nach vier Wochen schon wieder auf die Weide und rupfte vorsichtig die ersten Grasbüschel. Das war schon alles wie ein kleines Wunder.

 

./.

 

Von einer Reiterin wurde ich eines Tages angesprochen, da sie Probleme mit Ihrem Rücken habe sie zu behandeln. Ich riet ihr, auch in diesem Zusammenhang ihr Pferd ansehen zu dürfen. Sie informierte mich, dass ihr Pferd wegen dem Nachziehen eines Hinterlaufs bereits in therapeutischer Behandlung ist. Wir verabredeten uns in Krudenburg auf der Weide des Reiterhofs. Sie wartete schon auf mich und führte mich auf die Weide und brachte mich zu ihrem Pferd. Ich habe es über den Rücken hinunter bis zu den Fesseln behandelt. Bereits nach zwanzig Minuten trat eine deutliche Verbesserung ein, sodass ein Nachziehen beim Gehen nicht mehr zu sehen war.

 

Während der Behandlung kamen die anderen Pferde ebenfalls zu uns und stellten sich im Kreis um uns herum. Eines kam zu mir und stupste mich einige mal in den Rücken und an meine Schulter, bis es auch von mir eine kurze Reiki Behandlung bekam. So etwas erlebe ich häufiger bei Tieren. Sie fordern manchmal diese Behandlung ein. Sie wissen, was ihnen guttut. Dass es jedoch wie hier Pferde taten, für die ich ja noch vollkommen fremd war, fand ich schon erstaunlich.
 

Alte Weseler Str. 15

46569 Hünxe

 

Unsere Facebook Button

Neue Seminarreihe

Mit Beginn Janaur 2020 startet eine Serie mit Abend-, Tages- und Wochenendseminaren (Module) zu verschiedenen Themen. Termine und Kosten siehe ...

 

Mehr Information

Reiki Seminare

Reiki Seminar für den 1. Grad

26./27.10.2019  Nur noch 3 Plätze fre.i

15./16.02.2020  16./17.05.2020 22./23.08.2020  07./08.11.2020

Reiki Seminar für den 2.Grad

09./10.11.2019  Nur noch 3 Plätze frei.

25./26.07.2020  19./20.09.2020

Reiki Seminar für den Meistergrad Termin 

11./12.01.2020  Nur noch 1 Platz frei.

Offene Reikitreffen - Beginn 19:30 Uhr, Dauer 2 1/2 Std

30.10.2019

29.11.2019 (Intern-Weihnachtsf.)

29.01.2020  19.02.2020

25.03.2020  29.04.2020

27.05.2020  24.06.2020

26.08.2020  30.09.2020

28.10.2020  27.11.2020

(Es sind auch Reiki Seminare für einzelne Personen möglich. Termine nach Absprache)

 

Mehr Information

"Wohnzimmergespräche"

Spiritueller Austausch 

19.08.2019,  18.11.2019

 

Zur Anmeldung 

"Heiler Tage"

Ein Angebot für Firmen, sozialen Einrichtungen, Klinken, Vereine, Freundeskreise oder bei Ihnen zu Haus. (Siehe Seite Verschiedenes)

 

Freundeskreis Köln-Dünnwald

19.10.2019  Ausgebucht

01.02.2020  28.03.2020 

09.05.2020  15.08.2020 

10.10.2020

 

Mehr Information

Familienstellen

Aufstellungsleitung: Gastdozentin Gabriele Ende (Hellinger sciencia Familiensteller)

17.11.2019 (Es sind noch 2 Stellvertreter Plätze frei)

02.02.2020, 05.04.2020,

21.06.2020, 06.09.2020

15.11.2020.

 

Zur Anmeldung

Tarot Karten-legung mit Gastdozentin Gabriele Ende

 

"Willst Du mehr über Dich erfahren" Termin: 05.01.2020 "Ausblick auf`s neue Jahr" 

 

Zur Anmeldung

Wir behalten uns vor, ggf. Termine zu verändern.

Wir stellen Ihnen auch gerne Geschenkgutscheine aus.

Vielleicht sind diese Seiten für Sie auch interessant.

 

Herkunft der Bilder auf der Website:

Aus eigenen privaten Sortiment.

Mit Zustimmung der gezeigten Personen.

Vom Hosting oder

von Clipdialer.